Bildungsmarkt für das Jobcenter Heilbronn

Um bürgerfreundliche Services aus einer Hand sowie die Umsetzung des Sozialgesetzbuches II zu gewährleisten, haben sich im Januar 2011 die Agentur für Arbeit sowie der Landkreis Heilbronn zusammengeschlossen. Damit wurde das Jobcenter Landkreis Heilbronn mit seinen vielfältigen Aufgaben gegründet. Zu diesen zählen beispielsweise die Grundsicherung und Vermittlung von Arbeitssuchenden an potenzielle Arbeitgeber sowie die Förderung von Eingliederungsmaßnahmen und beruflichen Weiterbildungen.

Um diesen Service gerade in Corona-Zeiten noch weiter auszubauen, setzte das Jobcenter dieses Jahr verstärkt auf die Digitalisierung bestimmter Dienstleistungen und Angebote. Diese finden sich auf jobcenter-landkreis-heilbronn.de unter dem Reiter E-Services. Darunter auch der virtuelle Bildungsmarkt, der Interessierte die Suche nach Bildungsmaßnahmen erleichtern soll. Für die Umsetzung beauftragte das Jobcenter uns: „Wir hatten die Idee und Neckarmedia setzte diese in kurzer Bearbeitungszeit grandios um”, sagt Ingo Doberstein, Teamleiter für Digitalisierung und Kommunikation im Jobcenter Landkreis Heilbronn.

Auf einen Blick

Der Bildungsmarkt gestaltet sich in übersichtlichen Kacheln, in welchen Unternehmen ihre Angebote inserieren können. Diese reichen von Weiterbildungen bis hin zu Jobs aller Art. Über einen Filter können sich Benutzer*innen die Angebote je nach Interessen oder Fähigkeiten ausgeben lassen. Nach der Auswahl des Unternehmens werden diese ebenso im Kachelformat mit allen wichtigen Informationen angezeigt – jeweils nach den Maßnahmen gegliedert. Träger mit potenziellen Angeboten können das Jobcenter über ein Formular kontaktieren. Das Jobcenter selbst kann alle Inhalte über ein Content Management System ganz einfach selbst einpflegen und verwalten. 

Im digitalen Zeitalter angekommen

Mit der neuen Webseite inklusive Bildungsmarkt hat das Jobcenter Landkreis Heilbronn einen revolutionären Schritt in die Digitalisierung geschafft. Wo vorher alles offline stattfand, vermeiden Arbeitssuchende nun Weg- und Wartezeiten durch den unbürokratischen, digitalen Bildungsmarkt. Darüber hinaus können diese Termine online vereinbaren, ihren Antragsstatus verfolgen und Dokumente hochladen. Damit ist das Jobcenter in Heilbronn ein Vorreiter. Durch die gute Vernetzung der Jobcenter unter sich hat das Projekt deutschlandweite Aufmerksamkeit erregt und soll auch in anderen Landkreisen implementiert werden.

„Das Endergebnis „virtueller Bildungsmarkt“ hat unsere hohen Erwartungen sogar noch weit übertroffen”, sagt Ingo Doberstein. „Die geniale Einfachheit im Handling erfreut unsere Kunden wie auch Mitarbeitende und Bildungsträger zugleich.“

Besondere Freude herrschte bei den Beteiligten auch darüber, dass der virtuelle Bildungsmarkt intern einen Preis für besondere Kreativität und Innovation erhielt.

Von links nach rechts: Robert Wörner (stellv. Geschäftsführer Jobcenter Landkreis HN), Alexandra Neukam (operative Geschäftsführerin Agentur für Arbeit Heilbronn), Marco Krebs (Geschäftsführer Jobcenter LK HN), Juliane Augustin (Controlling Jobcenter LK HN), Ingo Doberstein (Digitalisierung und Kommunikation Jobcenter Landkreis Heilbronn).

Bild © Kai Vogelmann

Neckarmedia Werbeagentur Heilbronn © 2020 - Impressum - Datenschutz - Cookie
07131 / 3 82 82 82 - info@neckarmedia.com
Facebook - Twitter - Instagram

#zukunftsarchitekten
Neckarmedia Werbeagentur
Social Bewertung
4.9
Basierend auf 56 Rezensionen